Sie sind hier: /Startseite /Service/Newsarchiv

04.12.2014

25 Jahre BAG - Philip Krüger neuer BAG-Sprecher

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund wurde im November zu einer Fachtagung nach München eingeladen, in deren Rahmen auch die Feierlichkeiten zum Jubiläum begangen wurden.

Zunächst stand jedoch die jährliche Mitgliederversammlung des "BAG Fanprojekte e.V." an, auf der Philip Krüger (FP Paderborn) als neuer BAG-Sprecher gewählt wurde. Er tritt damit die Nachfolge von Thomas Beckmann (FP Mainz) an, der nach vierjähriger Amtszeit seinen Rückzug angekündigt hatte. Philip Krüger bildet somit gemeinsam mit Matthias Stein (FP Jena) das neue „Sprecherduo“ der BAG.

„Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen möchte ich Thomas Beckmann für seine geleistete Arbeit und seinem über dem Maße hohes Engagement in der strukturellen Entwicklung der BAG danken. Gleichzeitig bin ich überzeugt, dass wir mit Philip Krüger einen jungen Nachfolger gefunden haben, der diese Position schnell mit Leben und vor allem Inhalten füllen wird“, so Matthias Stein.


Philipp Krüger 

Am nächsten Tag begann dann der interne Fachtag, bei dem über 130 MitarbeiterInnen der Fanprojekte in drei Workshops eine Situationsanalyse der BAG-Arbeit vollzogen. Oberstes Ziel der BAG bleibt es, die Fanarbeit in Deutschland weiter zu professionalisieren, die MitarbeiterInnen an den verschiedenen Standorten zu stärken und den Fußballfans eine professionelle Fanarbeit anzubieten.

Dazu Philip Krüger: „Der interne fachliche Austausch über die zukünftige Ausrichtung der BAG-Arbeit und ihrer Struktur war intensiv und nachhaltig. Daher werden wir einzelne Themenbereiche auf der kommenden Jahrestagung im März 2015 in Braunschweig fortsetzen.“

Am Abend wurde dann mit vielen Wegbegleitern und Partnern in der Fanarbeit das 25-jährige Bestehen der BAG gebührend gefeiert.

Die KOS gratuliert hierzu ganz herzlich und gratuliert ebenfalls Philip Krüger zur Wahl als neuen BAG-Sprecher. Ein besonderer Dank geht an Thomas Beckmann für die sehr gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und sein großartiges Engagement für die Belange der Fanprojekte.