Sie sind hier: /Startseite /Service/Newsarchiv

12.04.2019

Gemeinsam gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit - Julius Hirsch Preis 2019 - Jetzt bewerben

Julius Hirsch (geb. 1892) gehörte zu den bekanntesten Stürmern.
In Erinnerung an seinen jüdischen Nationalspieler schreibt der
DFB seit 2005 den Julius Hirsch Preis aus. Er zeichnet jährlich
Vereine, Initiativen oder Einzelpersonen aus, die sich öffentlich
für Demokratie und Menschenrechte und gegen Antisemitismus
und Diskriminierung jeglicher Form im Fußball einsetzen.
Haben Sie, Ihr Verein oder Ihre Initiative sich zwischen Juli
2018 und Juni 2019 mit einem konkreten Projekt für Vielfalt
und gegen Diskriminierung eingesetzt oder tun dies schon
seit längerem? Dann machen Sie mit!

Bewerben Sie sich oder schlagen Sie ein Projekt für den Julius
Hirsch Preis 2019 vor. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2019.

Die drei Preisträger des mit insgesamt 21.000 Euro dotierten
Preises werden im Rahmen einer Preisverleihung feierlich
ausgezeichnet.

Weitere Infos und Bewerbung unter: www.dfb.de/julius-hirsch-preis

Julius Hirsch (geb. 1892) gehörte zu den bekanntesten Stürmern Deutschlands. Mit dem Karlsruher FV (1910) und der Spielvereinigung Fürth (1914) wurde er Deutscher Meister und erzielte in sieben Länderspielen vier Tore. 1943 wurde er in das KZ Auschwitz-Birkenau deportiert und dort ermordet.